Mittwoch, 18. November 2020

YOGA - EIN MISSBRAUCHTER BEGRIFF

                       .

YOGA IST EINE VEDISCHE WISSENSCHAFT

Die vedische Wissenschaft sind eine uralte Disziplin des Wissens umfasst Yoga, Vedanta, Tantra, Ayurveda, Jyotish und Vaastu.   


Was ist Yoga
?

Warum wird der Begriff oft missbraucht?
Glaub es oder nicht, das Wort Yoga wird oft im falschen Kontext gebraucht und missbräuchlich genutzt. Durch die universelle Akzeptanz ist es zu einer Aktivität geworden, aber in Wirklichkeit ist es ein Lebensstil.
Das Wort "Yoga" bedeutet wörtlich "Vereinigung von Körper und Geist". Mit anderen Worten, es bezeichnet einen vollständigen Weg.
Die westliche Welt liebt es, ihre eigene Version von Dingen zu kreieren,und im Laufe der Zeit ist es zu einer normalen Freizeitbeschäftigung geworden, zu einer Ausrede für falsche Erleuchtung oder zu einem rein körperlichen Fitnessprogramm wie Zumba oder Calisthenics. Teile des Puzzles wurden vermarktet und verkauft,um ihrem materialistischen Appetit zu frönen.Yoga restaurants, Dance-Fusion-Yoga, Bier-Yoga und eine Yoga-Maschine. Ein Etikett auf dem Regal.
In Wirklichkeit ist es ein Lebensstil, der vor Tausenden von Jahren angenommen wurde, um einfach die vollständige Kontrolle über Geist und Körper zu erlangen. Der Einsatz verschiedener Techniken zur Stärkung des eigenen Willens und des Gefässes zu seinem absoluten Potential ist nicht nur mit der Umgebung, sondern auch mit dem Universum kohärent.
Der Mensch hat sich eine Menge Störungen und Ablenkungen geschaffen. Aufgrund eines materialistischen Lebensstils haben wir die Fähigkeit verloren, unserem Geist und Körper zuzuhören und ihn zu verstehen, und damit auch die Natur und das Leben selbst.
Am Anfang hatte die moderne Medizin immer den Geist vom Körper getrennt und rein körperliche Beschwerden so sehr in den Vordergrund gestellt, dass das Gesetz zur psychischen Gesundheit erst 1993 in Kraft trat.
Schließlich erkannte man, dass es eine Verbindung gibt, und sobald sie das taten, kam ein neues Markenzeichen auf, das sich ganzheitliche Medizin nennt, mit anderen Worten der yogische Ansatz.
Der yogische Ansatz hilft Ihnen, Körper und Geist zu trainieren, körperliche und geistige Beschwerden so gut wie möglich zu ertragen, und, falls nötig, Mutter Natur um Hilfe bei der Herstellung der richtigen Kur zu bitten.
Verstehen Sie das, Yoga ist ein sehr großes Thema, das Physiologie, Psychologie, Philosophie und Biowissenschaften umfasst. Es verzichtet zwar auf die moderne Medizin, sagt aber einfach: "Ich habe es gemacht, bevor es cool war" und "zu viel ist nie gut". Je länger man dieses Leben lebt, desto effizienter wird es sein. Deshalb sagte man den alten Yogis, sie seien Männer Gottes und Heilige und was nicht. In Wirklichkeit waren sie aufgrund ihrer Ausrichtung und Ausbildung in der Lage, über den Durchschnittsmenschen hinauszugehen.
Natürlich werden einfach gesinnte Primaten, die süchtig nach Fettsäuren und einem leuchtenden Bildschirm sind, der ihnen hilft, ihrem elenden Leben zu entfliehen, diesen Lebensstil nicht von ganzem Herzen verstehen, geschweige denn ihm folgen, aber es heißt auch "nach bestem Wissen und Gewissen".
Wenn Sie nicht wie ein Heiliger leben wollen, dann müssen Sie es nicht tun, Aber diese Aspekte umzusetzen, wo immer Sie können, und all die überflüssigen Freuden des Lebens auszugleichen, wird Ihnen helfen, ein wenig besser zu leben.
Dann gibt es noch das Thema, sich selbst zu finden und das Leben zu verstehen, aber das ist eine Geschichte für einen anderen Tag.
Verstehen Sie also Yoga nicht falsch und auch nicht als "ein wenig körperlicher Bewegung". Die meisten Fitnesscenter bringen Ihnen einige Variationen dessen bei, was man Asana oder Pose nennt. Die meisten halten jedoch an der Spitze des Eisbergs an, so dass Sie im Grunde nur eine regelmäßige Übung machen. Es erfordert viele Jahre der Praxis und Studien, um wirklich zu verstehen, was Yoga wirklich ist, aber wir können nach und nach jeden Tag etwas tun und von den richtigen Quellen lernen, um besser darin zu werden.
Hier sind einige Fakten über Yoga
All diese Originaltexte der Yogawissenschaft sind in Sanskrit geschrieben, und historische Nachweise für die Existenz von Yoga wurden in der vor-vedischen Zeit (2700 v. Chr.) und danach bis zur Zeit Patanjalis gesehen. Die wichtigsten Informationsquellen über Yogapraktiken und die damit verbundene Literatur sind in dieser Zeit verfügbar, und sie sind in Veden (4 Sammlungen ), Upanishaden (108 Sammlungen), Smritis, Lehren des Buddhismus, Jainismus, Panini, Epen (2), Puranas (18) usw. zu finden.
Die Periode zwischen 500 v. Chr. und 800 n. Chr. gilt als die klassische Periode, die auch als die fruchtbarste und herausragendste Periode in der Geschichte und Entwicklung des Yoga angesehen wird. Während dieser Periode entstanden Kommentare von Vyasa zu den Yoga-Sutras und der Bhagavad Gita usw. Die Zeit ist auch die fruchtbarste und bekannteste Periode in der Geschichte und Entwicklung des Yoga. Diese Periode kann hauptsächlich zwei großen religiösen Lehrern Indiens gewidmet werden - Mahavir und Buddha....und Buddha brachte Yoga in andere Teile Asiens und nicht als Religion, sondern als eine Lebensweise, die von spirituellen Meistern praktiziert und befolgt werden sollte. Es ist ein gesünderer Lebensweg, und alle Techniken, die praktiziert werden, erlauben uns, nicht nur unsere körperliche, sondern auch unsere geistige Fitness und den Wert des Zusammenlebens auf diesem Planeten und im Universum insgesamt zu bewahren.
Lesen Sie weiter. Als nächstes erklären wir Ihnen, was Yoga-Asanas sind!



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Yoga Alliance 300hrs teacher training Program/ Yogalehrerausbildung- 300STD

YOGALEHRER-AUSBILDUNG-300hrs  Yoga - Direkt von den wurzeln Yoga Alliance  Hybird Program  Der Unterricht beginnt im Dezember   Wählen Sie z...